imagelooop English (United Kingdom) imagelooop Deutsch (Deutschland)
Anmelden  |  Neuer User? Kostenlos registrieren
imagelooop Logo Deutsch (Deutschland)
Startseite Registrieren SlideShow erstellen MySpace FriendShow erstellen Foto-Surfen 

Allgemeine Geschäftsbedingungen der imagelooop GmbH - nachfolgend "imagelooop" genannt

1  Gegenstand der Bedingungen
1.1 Vertragsgegenstand
  Die Regelungen dieser Allgemeinen Geschäftsbedingungen ("AGB") gelten für jeden Vertrag, den imagelooop oder ein mit imagelooop im Sinne von § 15 AktG verbundenes Unternehmen mit dem Vertragspartner schließt.
Die nachfolgenden Bedingungen regeln insbesondere die Nutzung für Dritte auf den von der imagelooop betriebenen Websites, Bilddateien in sog. Alben zu speichern, hochzuladen, zu bearbeiten (auch digital zu entwickeln) und anderen Personen über das Internet zugänglich zu machen.
1.2 Geltung / Andere Vertragsbedingungen
  Angebote der imagelooop sind stets freibleibend. Das Angebot erfolgt durch eine gesonderte E-Mail der imagelooop an den Kunden nach seinem Bestellvorgang, mit welcher dem Kunden die Freischaltung des von ihm gewünschten Online-Albums durch Aktivierung eines in der E-Mail enthaltenen Links ermöglicht wird. Die Aktivierung des in der E-Mail enthaltenen Links durch den Kunden stellt die Annahme des Angebots der imagelooop dar, so dass hierdurch dann der Vertrag zustande kommt.
Ausschließlich des so bestätigten Vertragsinhalts und ergänzend diese Allgemeinen Geschäftsbedingungen sind Grundlage für die Leistungserbringung durch imagelooop. Etwaige Einkaufs- und sonstige Allgemeine Geschäftsbedingungen – insbesondere widersprechende Geschäftsbedingungen – des Kunden finden selbst dann keine Anwendung, wenn der Kunde in seiner Bestellung hierauf Bezug nimmt und imagelooop nicht nochmals ausdrücklich widerspricht.
2  Leistungen der imagelooop
  Bilderservice (Albenservice)
  Die imagelooop ermöglicht dem Kunden unter Nutzung ihrer betriebenen Websites Bilddateien mit einem von imagelooop vorbestimmten Dateiformat in Alben, so genannten "SlideShows" zu speichern, hochzuladen und zu bearbeiten. Dem Kunden steht dabei die Möglichkeit offen, dritten Personen den Zugriff auf die seinerseits in den jeweiligen Alben gespeicherten Bilddateien zu eröffnen (sharing). Der Kunde kann dabei den Kreis der zugriffsberechtigten Personen derart bestimmen, daß er diesen Zugriff auf bestimmte Personen begrenzt ("halböffentliches Album") oder einer persönlich und zahlenmäßig beliebigen Zahl von dritten Personen diesen Zugriff gestattet ("öffentliches Album").
  Trotz sorgfältiger Wartung und Pflege des Systems kann die imagelooop die jederzeitige Verfügbarkeit des Services nicht garantieren. Ein Anspruch auf die Nutzung des Services besteht nicht. imagelooop behält sich das Recht vor, Bilddaten, Texte und sonstige Inhalte ohne vorherige Ankündigung von den Servern der imagelooop ganz oder teilweise zu löschen.
3  Mitwirkungspflichten des Kunden
3.1 Allgemeines
  a) Sofern der Kunde bei Nutzung des Albenservice von imagelooop halböffentliche oder öffentliche Alben anlegt, räumt er imagelooop unentgeltlich das Recht ein, diese Bilddatei öffentlich zugänglich, sowie im Internet für Dritte abrufbar zu machen. Er gestattet imagelooop bzw. den übrigen Nutzern der von imagelooop betriebenen Websites, die seinerseits in die Alben eingestellten Bilddateien von dem jeweiligen Webserver der imagelooop in den Arbeitsspeicher ihrer Datenverarbeitungsgeräte zu übermitteln bzw. zu laden. Der Kunde überträgt imagelooop mit dem Hochladen von Inhalten die Nutzungsrechte an den von ihm auf die Plattform eingestellten Inhalten.
  b) Für öffentliche Alben, so genannte "SlideShows", räumt der Kunde imagelooop und allen dort registrierten Nutzern unentgeltlich und unbefristet das nicht ausschließliche Recht ein, datenreduzierte Versionen dieser Bilder auch auf anderen Websites anzuzeigen und so auf das öffentliche Album bei imagelooop zu verweisen. Innerhalb des Angebots von imagelooop können hochgeladene Inhalte auch redaktionell hervorgehoben und bewertet werden. Im übrigen umfasst das Nutzungsrecht das widerrufliche Recht zur Verteilung, übersendung, öffentlichen Wiedergabe oder sonstigen vergleichbaren Nutzung der übertragenen Inhalte, ausschließlich im Rahmen des Angebots von imagelooop, ohne jedweden Anspruch auf Vergütung durch den Nutzer oder Dritte. Das Widerrufsrecht kann jederzeit durch Löschen der Inhalte ausgeübt werden.
  c) Es liegt in der eigenen Verantwortung des Kunden, die nötigen Rechte für das Hochladen von Inhalten (Fotos, Texten etc.) und deren Nutzung zu erwerben. In der Regel besitzt der Nutzer die erforderlichen Rechte nur, wenn er die Inhalte selbst angefertigt hat oder sich die Rechte hierfür bei den Berechtigten eingeholt hat.
  d) Der Kunde versichert, alleiniger Inhaber sämtlicher Rechte an den von im Rahmen des Albenservices in die jeweiligen Alben eingestellten Bilddateien und sonstigen Inhalte zu sein, insbesondere die Rechte Dritter, an der auf den Fotos abgebildeten Personen oder Gegenständen, nicht zu verletzen. Sofern dritte Personen gegenüber imagelooop eine Verletzung ihrer Rechte an Bilder oder Bilddateien durch die Einstellung in den Albenservice durch den Kunden geltend machen, verpflichtet sich der Kunde, imagelooop spätestens auf erstes schriftliches Anfordern von sämtlichen gegenüber imagelooop von dritter Seite geltend gemachten Ansprüchen freizustellen und imagelooop etwaige sonstige Schäden zu ersetzen, soweit der Kunde diese zu vertreten hat.
  e) Dem Kunden ist es nicht gestattet, Bilder oder Bilddateien oder sonstige Inhalte in den Albenservice einzustellen, die strafbare, rechts- oder sittenwidrige, insbesondere pornographische, nationalsozialistische, volksverhetzende, gewaltverherrlichende, extremistische oder ähnliche Inhalte aufweisen. Ebenfalls ist das Einstellen von Inhalten mit Bezug zu politischen Tätigkeiten, wie Parteiversammlungen, Demonstrationen, Flugblatt- oder Unterschriftenaktionen, sowie die Abbildung von politischen Symbolen nicht gestattet. Er darf auch keine Inhalte an die imagelooop übertragen, deren Wiedergabe eine Verletzung der Urheberrechte oder sonstiger Rechte Dritter darstellt. Hierzu zählen auch die vom Nutzer gewählten Benutzernamen oder E-Mail-Adressen.
  f) imagelooop bleibt es vorbehalten, jederzeit Bilder oder Bilddateien, bzw. Alben, so genannte "SlideShows" oder Texte, die solche vorgenannte Inhalte des Kunden aufweisen, zu entfernen und die betreffenden Daten zu vernichten. Ferner bleibt es imagelooop vorbehalten, die Aufnahme der vorgenannten Inhalte zu verweigern und/oder den Vertrag mit dem Kunden fristlos zu kündigen. imagelooop übernimmt hierbei keine Prüfungspflicht. Schadensersatzansprüche des Kunden oder Dritte sind diesbezüglich ausgeschlossen.
  g) Der Kunde verpflichtet sich ferner, die durch Nutzung der imagelooop erhaltenen Daten und Mailadressen anderer Mitglieder nicht für kommerzielle Werbung zunutzen oder unerwünschte Werbung zuzusenden.
  h) Der Kunde darf keine Daten versenden oder auf einem Datenträger von imagelooop speichern, die nach ihrer Art oder Beschaffenheit (z.B. Viren), Größe oder Vervielfältigung (z.B. Spamming) geeignet sind, den Bestand oder Betrieb des Rechenzentrums oder des Datennetzes von imagelooop zu gefährden.
  i) Der Kunde verpflichtet sich auch insoweit, imagelooop nach entsprechender Aufforderung von sämtlichen gegenüber imagelooop von dritter Seite geltend gemachten Ansprüchen freizustellen und imagelooop etwaige sonstige Schäden zu ersetzen, soweit der Kunde diese zu vertreten hat.
3.2 Der Kunde teilt imagelooop jede änderung seines Namens (seiner persönlichen Daten), und seiner als Kontakt angegebenen Email-Adresse mit. Der Kunde räumt ferner imagelooop das Recht ein, jederzeit seine Nutzernamen, die gegen rechtliche Vorschriften oder die Interessen von imagelooop verstoßen oder zu Verwechslungen führen könnten, vorsorglich zu ändern, zu löschen oder ruhen zu lassen.
4  Haftung
4.1 imagelooop haftet bei einer Verletzung wesentlicher Vertragspflichten, dem Fehlen zugesicherter Eigenschaften sowie bei Ansprüchen des Kunden nach dem Produkthaftungsgesetz auf Schadensersatz. Darüber hinaus haftet imagelooop auf Schadensersatz nur bei Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit von imagelooop und seinen Erfüllungsgehilfen. imagelooop haftet nicht für indirekte Schäden, Folgeschäden oder atypische Schäden gleich welcher Art. Dies gilt auch für den Ersatz von entgangenem Gewinn, entgangener Nutzungsmöglichkeit oder immaterieller Werte. Für den Verlust von Daten des Kunden haftet imagelooop nur dann, wenn der Kunde sichergestellt hat, daß diese Daten aus Datenmaterial, das in maschinenlesbarer Form bereitgehalten wird, mit vertretbarem Aufwand rekonstruiert werden können. Die vorstehenden Regelungen gelten auch, sofern sich eine Haftung von imagelooop nicht auf vertraglicher, sondern auf gesetzlicher Grundlage ergeben sollte.
  Die imagelooop ist nur für eigene Inhalte auf der Website verantwortlich. Die Verantwortung für Inhalte, die von Dritten eingestellt werden (z.B. in Gästebüchern, Foren, Chats oder anderen interaktiven Services), lehnt die imagelooop ausdrücklich ab. Die imagelooop übernimmt gleichfalls für die Inhalte von anderen Homepages, die über selbst oder von anderen Nutzern gesetzte Links erreicht werden, keinerlei Verantwortung.
4.2 Soweit imagelooop Telekommunikationsdienstleistungen für die öffentlichkeit erbringt und aus diesem Grund der Anwendungsbereich der Telekommunikationskundenschutzverordnung (TKV) eröffnet ist, bleibt die Haftungsregelung des § 7 Abs. 2 TKV in jedem Fall unberührt.
4.3 Für die übrigen Leistungen, die imagelooop im Zusammenhang mit dem unter 1.1 genannten Vertragsgegenstand anbietet, ohne dass der Anwendungsbereich der TKV eröffnet wäre, haftet imagelooop nur für Schäden, gleich aus welchem Rechtsgrund, einschließlich unerlaubter Handlung,
  a) bei einer schuldhaften Verletzung einer vertragswesentlichen Pflicht (Kardinalpflicht) in einer das Erreichen des Vertragszwecks gefährdenden Weise oder
  b) bei grober Fahrlässigkeit und Vorsatz.
4.4 Haftet imagelooop gemäß Ziffer 4.2, ohne dass grobe Fahrlässigkeit oder Vorsatz seitens ihrer Organe oder leitenden Angestellten vorliegen, ist die Haftung auf solche Schäden und einen solchen Schadensumfang beschränkt, deren Eintritt imagelooop nach dem ihr bei Vertragsschluss bekannten Umständen typischerweise voraussehen konnte.
4.5 Die Haftung der imagelooop für Schäden, die aufgrund grober Fahrlässigkeit oder Vorsatz von Mitarbeitern der imagelooop verursacht werden, die nicht Organe oder leitende Angestellte von imagelooop sind, ist auf solche Schäden und höchstens einen solchen Schadensumfang begrenzt, mit deren Entstehen imagelooop bei Abschluss des betreffenden Vertrages aufgrund der ihr zu diesem Zeitpunkt bekannten Umstände typischerweise rechnen musste.
4.6 Für mittelbare Schäden, Mangelfolgeschäden oder entgangenen Gewinn haftet imagelooop nicht, sofern die Schadensfälle nicht durch grobe Fahrlässigkeit oder Vorsatz von leitenden Angestellten oder Organen verursacht wurden.
4.7 In den Schadensfällen der Ziffern 4.3 und 4.4 ist die gesamte Haftung imagelooop`s unabhängig von anderen Beschränkungen jedenfalls auf den Höchstbetrag von EURO 5.000,- für Sachschäden, EURO 10.000,- für Personenschäden und auf den zwölffachen Betrag der vereinbarten monatlichen Vergütung für reine Vermögensschäden beschränkt.
4.8 Die Haftung imagelooop`s nach dem Produkthaftungsgesetz und für das Fehlen von zugesicherten Eigenschaften bleibt unberührt.
4.9 Die Bestimmungen der vorstehenden Ziffern schließen Ansprüche gegen Organe, Mitarbeiter und Beauftragte der imagelooop ein.
4.10 Die Schadensersatzansprüche gegen imagelooop verjähren spätestens ein Jahr nach Kenntniserlangung vom schädigenden Ereignis durch den Kunden. Dies gilt nicht für Ansprüche aus unerlaubter Handlung.
4.11 imagelooop gewährleistet nicht, dass der Dienst ununterbrochen oder fehlerfrei zur Verfügung steht oder, dass durch die Nutzung des Dienstes bestimmte Ergebnisse erzielt werden können.
4.12 Soweit Schäden des Kunden auf Fehler in der Leistungserbringung von dritten Unternehmen zurückgehen, ist die imagelooop dem Kunden nur insoweit zum Ersatz verpflichtet, als sie einen Anspruch auf Schadensersatz gegen die Deutsche Telekom AG oder dritte Unternehmen hat. Liefer- und Leistungsverzögerungen aufgrund höherer Gewalt und aufgrund von Ereignissen, die imagelooop die Leistung wesentlich erschweren oder unmöglich machen (insbesondere behördliche Anordnungen, der Ausfall von Kommunikationsnetzen anderer Betreiber, Störungen im Bereich der Monopoldienste der Telekom AG - auch wenn sie bei Lieferanten oder Unterauftragnehmern eintreten) hat imagelooop auch bei verbindlich vereinbarten Fristen und Terminen nicht zu vertreten. imagelooop ist berechtigt, die Lieferung bzw. Leistung um die Dauer der Verzögerung, zuzüglich einer angemessenen Anlaufzeit, hinauszuschieben. Bei Ausfällen von Diensten wegen einer außerhalb des Verantwortungsbereichs von imagelooop liegenden Störung erfolgt keine Rückvergütung von Entgelten.
4.13 Der Kunde haftet für alle Folgen und Nachteile, die der imagelooop durch die missbräuchliche oder rechtswidrige Verwendung ihrer bereitgestellten Dienste oder dadurch entstehen, dass der Kunde seinen sonstigen Verpflichtungen schuldhaft nicht nachkommt.
5  änderungen der Allgemeinen Geschäftsbedingungen
5.1 imagelooop kann die Allgemeinen Geschäftsbedingungen, und Leistungsbeschreibungen ändern. änderungen werden gegenüber dem Kunden nur wirksam, wenn sie ihm schriftlich mitgeteilt worden sind und der Kunde ihnen nicht schriftlich binnen eines Monats nach Zugang des Mitteilungsschreibens widersprochen hat. imagelooop weist den Kunden auf diese Folge in dem Schreiben hin.
5.2 Widerspricht der Kunde der änderung der Allgemeinen Geschäftsbedingungen fristgemäß, so ist imagelooop berechtigt, den Vertrag mit dem Kunden zu dem Zeitpunkt zu kündigen, zu dem die geänderten Geschäftsbedingungen in Kraft treten sollen.
5.3 Erfolgen die änderungen zu Ungunsten des Kunden, kann der Kunde das Vertragsverhältnis für den Zeitpunkt des Wirksamwerdens der änderung innerhalb eines Monats nach Zugang der Mitteilung kündigen. Kündigt der Kunde nicht, wird die änderung mit Ablauf eines Monats wirksam. imagelooop weist den Kunden schriftlich auf das Kündigungsrecht hin.
6  Sonstige Bedingungen
6.1 Hiernach geschlossene Verträge unterliegen deutschem Recht unter Ausschluss einer etwaigen Weiterverweisung auf ausländisches Recht.
6.2 Der Kunde kann Rechte und Pflichten aus dem Vertrag nur nach vorheriger schriftlicher Zustimmung durch die imagelooop an Dritte abtreten. Dies gilt nicht soweit die Abtretung in einer schriftlichen Vereinbarung ausdrücklich zugelassen ist.
6.3 Erweist sich eine Bestimmung dieser Allgemeinen Geschäftsbedingungen oder eines hiernach geschlossenen Vertrages ganz oder teilweise als unwirksam oder nicht durchsetzbar, so berührt dies die Wirksamkeit und Durchsetzbarkeit der übrigen Bestimmungen dieser Allgemeinen Geschäftsbedingungen oder des betreffenden Vertrages nicht. Das gilt nicht, wenn in diesem Falle das Festhalten an dem Vertrag eine unzumutbare Härte für eine Partei darstellen würde.
6.4 Erfüllungsort ist Köln. Ausschließlicher Gerichtsstand für alle Streitigkeiten aus und im Zusammenhang mit Verträgen einschließlich Scheck- und Wechselklage ist - soweit der Kunde Kaufmann, juristische Person des öffentlichen Rechts oder öffentlich-rechtliches Sondervermögen ist - Köln. Dies gilt nicht für das Mahnverfahren. Beide Parteien bleiben berechtigt, gerichtliche Verfahren auch am Sitz oder allgemeinen Gerichtsstand der jeweils anderen Vertragspartei anhängig zu machen.
6.5 Mündliche Nebenabreden bestehen nicht. änderungen und Ergänzungen werden durch schriftliche Bestätigung der imagelooop wirksam. Dies gilt auch für einen Verzicht auf dieses Schriftformerfordernis.
6.6 imagelooop ist berechtigt, zur Erfüllung ihrer hiernach abgeschlossenen Verträgen obliegenden vertraglichen Verpflichtungen Dritte, einschließlich mit ihr verbundene Unternehmen, einzusetzen.
6.7 An die Verpflichtungen aus Verträgen, die auf Grundlage dieser Allgemeinen Geschäftsbedingungen geschlossen werden, sind auch die Rechtsnachfolger beider Vertragspartner gebunden.
6.8 Solange der Kunde produktiv ein Vertragsprodukt nutzt oder Dienstleistungen der imagelooop in Anspruch nimmt, kann imagelooop den Kunden als Referenzkunden unter Verwendung seines Firmenlogos benennen.
6.9 Mit Ausnahme der Verpflichtung zur Vornahme von Zahlungen ist jede Partei von der Erfüllung ihrer hiernach abgeschlossenen Verträgen bestehenden Vertragspflichten solange befreit, als diese infolge höherer Gewalt unmöglich ist. Höhere Gewalt sind insbesondere Streik oder rechtmäßige Aussperrung, Feuer, überflutung, behördliche Maßnahmen, Verzug oder Nichterfüllung seitens Zulieferanten, Erdbeben, Ausfall von und Störungen in Kommunikationsnetzen anderer Betreiber oder andere von der jeweils leistungswilligen Partei nicht zu vertretenden Umstände.
7  Datenschutz
7.1 imagelooop erhebt, verarbeitet und nutzt personenbezogenen Daten des Kunden während des Vertragsverhältnisses ohne weitere ausdrückliche Einwilligung nur zu Zwecken der Vertragsabwicklung.
7.2 Die Datenerhebung, -nutzung, und -verarbeitung erfolgt elektronisch. Der Kunde wird weiter darauf hingewiesen, dass imagelooop zur Erkennung, Eingrenzung und Beseitigung von Störungen und Fehlern an den Telekommunikationsanlagen berechtigt ist, die Bestands- und Verbindungsdaten des Kunden zu erheben, zu verarbeiten und zu nutzen, sofern dies im Einzelfall erforderlich ist. Bei Vorliegen der entsprechenden Voraussetzungen darf imagelooop die Bestands- und Verbindungsdaten erheben, verarbeiten und nutzen, die zum Aufdecken sowie Unterbinden von Leistungserschleichungen und sonstigen rechtswidrigen Inanspruchnahmen der Telekommunikationsnetze und -dienste erforderlich sind. Nach Maßgabe der hierfür geltenden Bestimmungen erteilt imagelooop Auskunft an Strafverfolgungsbehörden und Gerichte zum Zwecke der Strafverfolgung.
7.3 Für Zwecke der Werbung, der Marktforschung und der bedarfsgerechten Gestaltung der Teledienste erstellt imagelooop Nutzungsprofile unter der Verwendung von Pseudonymen. Der Kunde hat das Recht, dieser Verarbeitung und Nutzung seiner Daten jederzeit zu widersprechen. imagelooop wird dem Kunden auf Verlangen unentgeltlich und unverzüglich Auskunft über die zu seiner Person oder zu seinem Pseudonym gespeicherten Daten erteilen. Die Auskunft kann auf Verlangen des Kunden auch elektronisch erteilt werden. imagelooop weist den Kunden ausdrücklich darauf hin, dass der Datenschutz und die Datensicherheit für Datenübertragungen in offenen Netzen wie dem Internet nach dem derzeitigen Stand der Technik nicht 100%ig gewährleistet werden kann. Der Kunde weiß, dass der Provider das auf den Webserver gespeicherte Seitenangebot und unter Umständen auch weitere dort abgelegte Daten des Kunden aus technischer Sicht jederzeit einsehen kann. Auch andere Teilnehmer am Internet sind unter Umständen technisch in der Lage, unbefugt in die Netzsicherheit einzugreifen und den Nachrichtenverkehr zu kontrollieren. Für die Sicherheit und Sicherung der von ihm ins Internet übermittelten und auf Webservern gespeicherten Daten trägt der Kunde vollumfänglich selbst Sorge.
  Mit der Zusendung von E-Mails zum technischen Support, mit technischen Hinweisen und Informationen über die in Anspruch genommenen Leistungen, sowie eventueller Erweiterungen und sonstiger Informationen hierzu durch imagelooop erklärt sich der Kunde für die Dauer des Vertrages einverstanden.
  Der Kunde kann die von ihm bei imagelooop gespeicherten Daten jederzeit einsehen und ändern. Eine komplette Löschung erfolgt ausschließlich auf schriftliche Anforderung des Kunden durch Einschreiben an imagelooop und nach überprüfung seiner Identität. Nach Löschungsanforderung wird der Zugriff auf alle bis dahin vom Kunden gespeicherten Bilder gestoppt. Gleichzeitig wird der Kunde aus allen Mailinglisten gestrichen. Durch technische Gegebenheiten werden diese Daten jedoch erst bei der jeweils nächsten, regelmäßigen Datenbank-Reorganisation endgültig gelöscht. Dies kann bis zu 14 Tagen dauern. In dieser Zeit ist es zwar unwahrscheinlich, aber dennoch möglich, dass der Kunde trotz der Löschungsanforderung noch E-Mails von imagelooop erhalten.
  Verantwortliche Stelle im Sinne des Bundesdatenschutzgesetzes ist die imagelooop GmbH, Im Mediapark 5b, 50670 Köln.
Hilfe: So geht''s · FAQ · Support per Email · Download imagelooop · imagelooop User Blog · imagelooop Webmaster Blog · Entwickler API
Foto-Surfen: Foto-Surfen Startseite · Neue SlideShows · Top SlideShows · Top Fotos · Häufig abonnierte SlideShows · Häufig kommentierte SlideShows · Celebrities · Neue Kommentare · Populäre Tags

imagelooop English (United Kingdom)  imagelooop United Kingdom     imagelooop Deutsch (Deutschland)  imagelooop Deutschland    

© 2006 imagelooop GmbH AGB · Datenschutz · Impressum · Partner-Kontakt · Presse
Neue SlideShows
Top SlideShows
Top Fotos
Häufig abonnierte SlideShows
Häufig kommentierte SlideShows
Celebrities
Musik/Bands
Neue Kommentare
Populäre Tags
imagelooop User Blog
imagelooop Webmaster Blog
imagelooop Anmeldung
Gib' einfach Deinen Username und Dein Passwort ein. Wenn Du noch keine Zugangsdaten hast, dann kannst Du Dich auch direkt registrieren.
imagelooop Username oder Email-Adresse: 
Dein Passwort: 
  Anmeldung merken
Passwort vergessen?   oder   Noch nicht registriert?